Startseite > Freundschaft    

Freundschaft

Der Begriff der Freundschaft bezeichnet eine bestimmte zwischenmenschliche Beziehung, die von allgemeiner Zuneigung gekennzeichnet ist. Freundschaft beruht in der Regel auf Vertrauen und auf einer tiefen Sympathie. Ein Mensch mit vielen Freunden kann man auch als „besonders sozialfähig“ bezeichnet wohingegen sehr wenige oder gar keine Freunde auf „antisoziales“ Verhalten schließen lassen könnte.
Freundschaft ist neben Liebe und familiärer Geborgenheit mitunter das höchste Gut, welches es im allgemeinen Volksverständnis gibt. Freundschaften bilden die grundlegenden sozialen Strukturen jeder Gesellschaft und bei näherer Betrachtung auch jeder familiären Gruppenbildung.
Der Begriff der Freundschaft ist nicht auf einen bestimmten messbaren Wert festgesetzt. Freundschaften können stärker oder auch schwächer sein und mitunter auch starken Schwankungen unterzogen sein.
Freundschaft setzt allerdings immer eine ausgeprägte Beziehung zu einem anderen Menschen voraus. Diese Beziehung ist der Grund dafür, warum aus einer Freundschaft auch Hass entstehen kann. Wenn man eine Freundschaft eingeht, dann öffnet man sich in der Regel bis zu einem gewissen Grad einem anderen Menschen und kann deshalb durchaus auch leichter verletzt und/oder enttäuscht werden als von einem Menschen zu dem man keine freundschaftliche Beziehung hat. Gerade dieses erhöhte Leidenspotential kann die Grundlage für Hass bilden, einer der stärksten Emotionen, die ein Mensch haben kann.
Freundschaft gibt es mitunter auch in anderen Bereichen, zum Beispiel bezeichnet einige Menschen Ihre Haustiere als Freunde. Oft werden auch Familienmitglieder zu echten Freunden, bzw. als solche bezeichnet. All diese psychischen Anker beruhen prinzipiell auf dem gleichen Prinzip der menschlichen Verbundenheit.
Freundschaftssprüche können nun einen positiven Einfluss auf das eigene soziale Netzwerk haben, sei es in der Form von Freundschaftsbildung oder auch in Form von Freundschaftspflege.